Bürgerkapelle Lana .
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frühjahrskonzert 2016

Bürgerkapelle Lana
Herausgegeben von in Artikel 2016 ·
Am Sonntag, 6. März lädt die Bürgerkapelle Lana zu einem der ältesten und traditionsreichsten Saalkonzerte in Südtirol und gleichzeitig zum musikalischen Höhepunkt der Kapelle im Tätigkeitsjahr ein.

Kapellmeister Martin Knoll hat ein abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammengestellt, das sinfonische, originale und zeitgenössische Werke umfasst. Besonderer Höhepunkt in diesem Jahr ist die Aufführung der musikalisch-theatralischen Reise „Abenteuer auf hoher See“ gemeinsam mit dem Ensemble Bozen Brass.

Eröffnet wird das diesjährige Konzert mit „Olympica“ von Jan Van der Roost. Die festliche Ouvertüre wurde 1992 im Auftrag der japanischen Nagano Community Band geschrieben. Das Orchesterjubiläum, aus dessen Anlass dieses Werk komponiert wurde, die Begeisterung der einzelnen Mitglieder für ihr Hobby und die Schönheit der Natur in und um Nagano werden in den drei Hauptthemen des Werkes bearbeitet.

Anschließend folgt „Four Scottish Dances“ von Malcolm  Arnold. Die vier Sätze der Suite des britischen Komponisten wurden von  verschiedenen volkstümlichen schottischen Melodien und Tänzen inspiriert  und unterscheiden sich untereinander deutlich sowohl im Tempo als auch im  Stil.

Die Ouvertüre zur Oper “Die Macht des Schicksals” von Giuseppe Verdi bildet den klassischen Programmpunkt beim diesjährigen Frühjahrskonzert. Der  Opernkrimi handelt von den  Folgen einer geladenen Pistole, aus der sich unglücklicherweise ein Schuss löst, der wiederum unversöhnliche Rache und blutige Verstrickungen zur Folge hat und gehört zu Verdis reifen Opern der mittleren Periode. Die Ouvertüre fasst dabei in meisterlicher Weise die Motive der Handlung zusammen.

Anlässlich seines 100. Todestages widmet die Bürgerkapelle Lana den Eröffnungsmarsch für den zweiten Konzertteil dem wohl weltweit bekanntesten Marschkomponisten: Julius Fucik. Zu hören sein wird sein Konzertmarsch „Attila“, welcher 1907 in Budapest komponiert wurde und die Werkbezeichnung „Marche hongroise triomphale“ trägt.
Das folgende dreisätzige Werk „Theatre Music“ von Philip  Sparke wurde 1990 als Pflichtstück für den Blasmusikwettbewerb „Musikpreis  Grenchen“ komponiert. „Overture“ ist ein munterer und lebhafter Satz,  „Entr’acte“ dann ein einfühlsames, zartes Zwischenspiel und „Finale“ eine  Tollerei für die gesamte Musikkapelle. Das Werk erweist der Konzert- und  Theaterbühne die Ehre und leitet damit auf den Höhepunkt des diesjährigen  Frühjahrskonzertes über.
„Abenteuer auf hoher See“ wurde im Mai 2015 anlässlich des Kulturfestivals LanaLive zum ersten Mal in der Lanarena in der  Industriezone Lana aufgeführt. Aufgrund der überaus positiven Resonanz hat  sich die Bürgerkapelle Lana entschlossen, die Abenteuerreise im Kursaal zu wiederholen.
Das Arrangement des musikalischen Teils übernahm Robert Neumair, während Regisseurin Kathrin Hirber für den theatralischen Teil gewonnen werden konnten. Mit Bozen Brass hat man zudem eine perfekte Begleitung gefunden. Das bekannte Südtiroler Blechbläserquintett hat die Idee von Anfang an begeistert mitgetragen und mitgestaltet.
Die Handlung umfasst das Einsteigen der Passagiere auf das Schiff und die abwechslungsreichen Tätigkeiten während der Kreuzfahrt, einen schweren Sturm mit dem Untergang des Schiffes und der Strandung auf einer geheimnisvollen Insel, sowie schlussendlich die Rettung.
Die Kombination aus Musik und Theater fordert von allen Beteiligten nicht nur deren musikalischen Fähigkeiten, sondern auch die theatralische Begabung und verspricht den Konzertbesuchern ein außergewöhnliches und unterhaltsames Erlebnis.

Die Musikantinnen und Musikanten der Bürgerkapelle Lana mit Kapellmeister Martin Knoll und Obmann Christian Schwarz freuen sich auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen im Voraus einen angenehmen  Konzertabend.


Kontakt
Bürgerkapelle Lana
Andreas Hofer- Straße 30
39011 Lana - Italien
E-Mail:
info@bklana.org
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü